Planungs- und Genehmigungsrecht


Das Augenmerk der k:wer richtet sich auf sämtliche Ebenen der räumlichen Gesamtplanung sowie auf die der Fachplanung, die die rechtliche Regelung von Windenergieanlagen betreffen. Von der übergeordneten Ebene und den sich unmittelbar aus dem (Bundes-)Raumordnungsgesetz ergebenden Erfordernissen der Raumordnung, über die Raumordnungspläne des Bundes und der Länder, bis hin zu den Regionalplänen und der örtlichen Ebene mit ihren Bauleitplänen der Gemeinden sowie den Vorgaben des Bauplanungs- und Bauordnungsrechts. Gegenstand der Forschung sind in dem Zusammenhang die Steuerungswirkungen und -möglichkeiten der Planung, ihre verfassungsrechtlichen und einfachgesetzlichen Schranken, Beteiligungsverfahren sowie die Ermittlung und Abschichtung von zu berücksichtigenden Belangen in gestuften Planungs- und Genehmigungsprozessen. In den Blick genommen werden das materielle Recht und das Verfahrensrecht – onshore wie offshore.

Zurück